Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Dominik Weiß

Dr. rer.pol. Dominik Weiß

Domminik Weiß.jpgProfessur Städtebau und Bodenordnung

Institut für Geodäsie und Geoinformation
Nußallee 1
53115 Bonn

Telefon: +49.228.73-4657

e-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Raum: 1.006

Funktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Projekte

Stresstest Stadt - Mit neuen Risiken  planen und leben lernen

ExWoSt – Projekt  im Auftrag des Bundesinstituts für Bau- Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Decision Support Infrastructure (DSI) – Entwicklung von interoperablen Datenstrukturen und Methodenbibliotheken als zentrales Analysewerkzeug für eine transparente Stadtentwicklung mit Raumbezug
Forschungsprojekt in Kooperation mit CPA Software GmbH, gaiac – Institut für Ökosystemanalyse & -bewertung e.v. an der RWTH Aachen und der empirica AG Bonn

Einfamilienhausgebiete im Umbruch. Arbeitsgruppe der Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen der Akademie für raumforschung und Landesplanung (ARL)

Demographischer Wandel und technische Infrastruktur: Wer soll die Kosten tragen? Eine Untersuchung am Beispiel ostdeutscher Mittelstädte. Gemeinsames Forschungsprojekt Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) Leibnitz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. / Ingenieurbüro Baur+Kropp

Berufliches Profil

seit Juli 2013 Gastdozent an der Vietnamesisch-Deutschen Universität in Ho Chi Minh City (Vietnam) im Masterstudiengang  “Sustainable Urban Development”  (in Kooperation mit der TU Darmstadt), Schwerpunkt Instruments of Spatial Planning and Urban Calculation

seit 11/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (research associate) an der Universität Bonn

07/2006 – 11/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Referent für Stadtökonomik) am Institut

für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

03/2002 – 12/2002 Projektmanager Städtebauförderung Wüstenrot Haus und Städtebau GmbH,

Ludwigsburg

2011 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Martin-Luther-Universität Halle

2002-2006 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Karlsruhe (TH)

Abschluss: Diplom-Wirtschaftsingenieur

1996-2001 Studium der Raumplanung an der Universität Dortmund

Abschluss: Diplom-Ingenieur

Forschung

Stadtökonomische und immobilienwirtschaftliche Forschung
Städtebauliche Kalkulation
Kommunale Baulandmodelle
Kosten der Infrastruktur
Statistische und ökonometrische Analysen

Aktivitäten und Mitgliedschaften

Seit 2012 Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen der Akademie für Raumforschung und Landesplanung

Seit 2014 Mitarbeit in der LAG Arbeitsgruppe Ein- und Zweifamilienhausgebiete im Umbruch

2007 bis 2011 Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Sachsen / Sachsen-Anhalt / Thüringen der Akademie für Raumforschung und Landesplanung

2009-2011 Mitarbeit in der LAG-Arbeitsgruppe Neue Technologien

2007-2008 Mitarbeit in der LAG-Arbeitsgruppe Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen

Ausgewählte Vorträge

 „Decision Support Infrastructure  GIS-basierte Entscheidungsunterstützung in der Stadtentwicklung“ Wo-Kongress (AIR e.V.), Gelsenkirchen 5.6.2014

<h1>„Innenentwicklungspotenziale mit dsi erkennen und bewerten“, auf der  Präsentation der SupportGIS-Technologie, UniClub Bonn, 20.3.2014</h1>

“Städtebauliche Kalkulation für die Innenentwicklung”, Entscheidungsraum Stadt und Quartier – Fachtagung des Forschungsprojektes decision support infrastructure (dsi), Bonn, 7.11.2013

“The Improvement of Housing Conditions in Post Communist Germany -Transition and Subsidy Impacts”. Congress of the Regional Science Association International (ERSA), Barcelona, 30.8. -2.9. 2011

"Effekte von Stadtumbaumaßnahmen auf Preise und Investitionen - Empirische Untersuchungen zum Wohnungsmarkt auf Grundlage der Realoptionstheorie" Verteidigung der Dissertation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 14.6.2011

"Regionale Determinanten der Nutzung von Photovoltaikanlagen" Frühjahrstagung der ARL Landesarbeitgemeinschaft Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen Görlitz, 31.3.2011

"Stadtumbaueffekte auf dem Wohnungsmarkt. Ergebnisse einer Analyse mit Daten aus dem Stadtumbaumonitoring" Workshop der AG Stadtumbaumonitoring Sachsen Anhalt in Haldensleben, 27.1.2011

“What happened to the East German Housing Market? A historical perspective on the role of public funding” Second ReCapNet Conference: Real Estate Markets and Capital Markets. Mannheim,11.– 12. 10. 2010

"Stadtumbau und Immobilienwerte - Wie reagieren private Hauseigentümer?" ENHR Workshop "The future of the Private Rental Sector: Residual sector or cornerstone of housing provision?" St. Marienthal, 5. – 9. 2. 2010.

"Auswirkungen der Privatisierung kommunaler Wohnungen auf Miete und Wohnqualität" 3. Hallesches Kolloquium zur Kommunalen Wirtschaft zum Thema "Zur Zukunft der kommunalen Wohnungspolitik", Halle (Saale). 5.-6. November 2009

Vortrag 1: "Is there a path-dependency in Germanys Post-Communist Housing Policy?" Vortrag 2: "A Real Option Perception of Urban Renewal and Demolition Subsidies in the East German Housing Market" 3rd International Workshop On Post-Communist Urban Geographies “Actors Shaping Urban Change, Tartu, Estonia, ” 17-19 September 2009

"The Effects of Urban Renewal and Demolition Subsidies in the East German Housing Market - Keeping A Bubble Alive?" 11th INFER Annual Conference, Stirling (UK), 4.-6. 9. 2009

"Is the East worth for money? Rents and local amenities in Germany" 49th ERSA Congress Lodz Poland, 27.-29.8.2009

"Reasonable Rents in East Germany? Quality of Life and Housing Market Conditions" IX ISQOLS Conference International Society for Quality-of Life Studies. Florence/Italy, 20.7.2009

"Stadtumbau und Investitionsverhalten von Wohnungsanbietern."
Volkswirtschaftliches Forschungskolloquium an der Martin Luther Universität Halle,23.6.2009

"Doch keine Heuschrecken? Wie groß ist der Flurschaden nach der Privatisierung kommunaler Wohnungen?" Konferenz Kommunales Infrastruktur - Management, Berlin am 14.5.2009

"Wirtschaftliche Entwicklung drei ostdeutscher Mittelstädte -aktuelle Situation und Trends bis 2030“ Vortrag im Rahmen der Projektpräsentation Demographischer Wandel und technische Infrastruktur: Wer soll die Kosten tragen? “am 12. November 2008, Dresden.

"Real Options of Private House Owners in the East German Housing Market - How Demolition Subsidies affect Investment Prospects for private House Owners." Vortrag auf der ERSA Conference 2008 Culture, Cohesion and Competitiveness: Regional Perspectives 27. - 31. August 2008. Liverpool

"Leerstand aus ökonomischer Sicht - Eigentum, Wohnungsmarkt und Optionstheorie", Vortrag auf der Tagung: “Perspektiven für den Stadtumbau Ost: Was wird aus der lokalen Infrastruktur und den Innenstädten? “ veranstaltet von IRS und des IWH in Wittenberg, 2. Juli 2008

„Mietpreisunterschiede als Ausgleich für ungleichwertige Lebensverhältnisse. Funktionsweise und Störungen des Kompensationsmechanismus.“ Vortrag auf dem Treffen der Deutsch-Schweizer - Kooperation „Zum Verhältnis von Raumentwicklung und Immobilienwirtschaft“ veranstaltet von der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL). 27. Juni 2008, Hannover.

"Lebensqualität zu vermieten! Sind niedrige Mietpreise ein Ausgleich für ungleichwertige Lebensverhältnisse?" Vortrag auf dem 45. Winterseminar der Gesellschaft für Regionalforschung 23.2 - 2.3.2008 in Matrei/Osttirol

"Stadtumbau Ost - Urban Renewal in East Germany", Vortrag anlässlich des Besuchs des Besuchs einer Delegation des China Institutes for Reform and Development (CIRD), Hainan, am IWH, Halle, 15. September 2006.

Artikelaktionen